Einleitung zu Paraschat Wajaqhel

Nun wird in dieser Parascha der Bau des Heiligtums und die Herstellung von dessen Geräten ausgeführt. Vom Wortlaut her unterscheidet sich diese Parascha wenig von der Parascha Teruma, lediglich die Reihenfolge hat sich wesentlich geändert. Beispiel: Hörte die Anweisung des Baus für das Heiligtum in Par. Ki Tissa mit dem Schabbat auf, so beginnt nun die Darstellung der Ausführung zum Bau des Heiligtums mit dem Schabbatgebot. Anderes Beispiel: In den hiesigen Ausführungen wird zuerst die Wohnung und der Trennvorhang dargestellt, danach das gesamte Interieur des Heiligtums und zum Schluss der Vorhof um die Wohnung. Bei der Darstellung der Anweisungen wird eher von innen nach außen gearbeitet, so dass zuerst das Interieur behandelt wird, danach die Wohnung. Besondere Bedeutung bekommt in dieser Parascha Bezalel, der verantwortliche Künstler für den Bau und die Herstellung aller Gerätschaften.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *